Persönliche Berufshaftpflichtversicherung für leitende Angestellte
Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung / D&O
(Risikoträger: W.R.Berkley Europe AG )

(Prokuristen, Handlungs,- und Generalbevollmächtigte, Compliance-, Datenschutz-, Sicherheits-, Geldwäsche-, Arbeitsschutzbeauftragte u.a. Mitarbeiter in Leitungsfunktionen).

RASTOR bietet neben einer persönlichen Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Organvertreter (D&O) auch eine solche berufliche Absicherung für leitende Angestellte an.

- Versicherbar sind Angestellte, soweit sie für Unternehmen bis zu 200 Mio. € Umsatz und nicht für Banken und Finanzdienstleister tätig sind.

Persönliche Haftpflichtversicherung: Versicherungsnehmer und Prämienzahler wird der leitende Angestellte.

Berufshaftpflichtversicherung: Es handelt sich um die Absicherung des beruflichen Risikos, durch Pflichtverletzungen bei der Berufsausübung Dritte bzw. das eigene Unternehmen eventuell zu schädigen und dafür auf Schadensersatz in Anspruch genommen zu werden.

Als spezielle Form einer Haftpflichtversicherung übernimmt der Versicherer die Leistungsbereiche: - Prüfung der Haftungsfrage, - Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche, - Befriedigung (= Bezahlung) begründeter Schadensersatzansprüche max. bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme.

Die Versicherungssumme ist einfach maximiert. Optional kann die Wiederauffüllung der Deckungssumme im Schadenfall gegen Prämienzuschlag vereinbart werden.

Möglich ist auch die Deckungserweiterung mit der Strafrechts-Ergänzungsdeckung (gegen Prämienzuschlag).

Bedingungsgemäß gewährt unsere Deckung eine Rückwärtsversicherung - frei von bekannten Schäden.

Im Rahmen dieses Versicherungsschutzes besteht kein Selbstbehalt/ keine Selbstbeteiligung für den Versicherungsnehmer. Dies gilt auch für leitende Angestellte mit einer Unternehmensbeteiligung.

zurück

Downloads zum Thema

(zum Speichern der Dokumente klicken Sie bitte auf das PDF-Icon)


RASTOR
Management - Versicherungs-konzepte GmbH